[Page 1]

Coesfeld, dem 8tn Januar, 1824

Lieber Vetter!

Ihre Nichte, vielleicht ihre beste Freundin, vergessen Sie? Welche sich über Ihrem nach Dasein Glück und
Wohl so harzig freut? … einen verlorenen Freund wieder zu finden, daß gleich einen Blutsverwandter
von dem Man in so vielen Jahren keine Nachrichten hatte, noch im Leben und so glücklich zu hören? Mir
ist alles diese vor Freude unmöglich aufs Papier zu bringen, ah! Daß Sie dech der Allmächtige erhalte, und
ihre eigene Wünsche vollführen lasse, könnte ich Ihnen mündlich die Anzeige machen we rich sie vielleicht
viel besser für mich, als das ich ihnen schreibe das ich die Tochter ihre einzige Tante Hana ? von Bakhalt
bin. Dabei melde ich daß ich in Coesfeld verheiratet, und noch Mann und vier Kinder am Leben habe, Gott
behüte sie. Wie es ansonsten geht? Das fragen sie ihrem Vetter, ich mußmicht darüber schreiben. Auch dar
ich Sie fest nicht belästigen. Indessen hoffe ich daß Sie durch diesem in Ihrem wertesten Andenken halten
Ihre Nichte ?

Moses Heiman in Coesfeld bei Münster

[Page 2]

Translation of Hebrew on envelope: For good delivery to the leader and sage, scholar Shloyme bar Yitskhok, Richmond VA. May he succeed in his path.]